Das neue Schuljahr beginnt

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte,

nächste Woche, am 24.08., beginnt das neue Schuljahr. Wir freuen uns und sind voller Tatendrang. In der ersten halben Woche (24.08. - 26.08.) haben die Schülerinnen und Schüler jeweils bis 13:10 Uhr Schule.

Die 1. Klassenpflegschaftsitzung findet am 08.09.2016 um 18:30 Uhr statt, Treffpunkt ist die Mensa. Dort gibt es allgemeine Informationen, bevor es dann in die jeweiligen Klassen geht.
Im Anschluss daran findet gegen 20:15 Uhr die 1. Schulpflegschaft statt. Treffpunkt wird vorrausichtlich der Differenzierungsraum sein.

 

Wir wünschen allen noch schöne Restferien.

Pädagogischer Ganztag

Liebe Erziehungsberechtigte,

am 07.07.2016 findet ein pädagogischer Ganztag statt, weshalb die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag unterrichtsfrei haben.

Schülerzeitung: Ausgabe 1

Wir freuen uns, euch unsere neue Schülerzeitung präsentieren zu können: Weißer Hai! Mit aktuellen Informationen aus der Schule und spannenden Artikeln zu wissenswerten Themen! Wir hoffen, dass euch die erste Ausgabe gefällt. Wir freuen uns schon auf die nächsten Ausgaben, euch geht es nach dem Lesen hoffentlich auch so.

(Titelseite klicken, um die Zeitung herunterzuladen)

 

Englandfahrt 2016

Montag, 02.05.: Ankunft bei den Gastfamilien in England

Nach der neunstündigen Busfahrt durch die Niederlande, Belgien, Frankreich und nach der Überfahrt mit der Fähre über den Ärmelkanal, kamen wir endlich gegen 21:30 Uhr in Eastbourne an. Wir waren alle sehr müde und froh, direkt bei unseren Gastfamilien ins Bett fallen zu können...

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 03.05.: Erster Tagesausflug nach Eastbourne und Umgebung

Nachdem wir die erste Nacht in unseren Gastfamilien verbracht hatten, ging es dienstags morgens direkt nach Eastbourne, wo wir am Vormittag eine Stadtrallye unternommen haben, um die Stadt besser kennenzulernen. Wir zogen in Kleingruppen los und fragten die Einwohner von Eastbourne nach dem Weg oder nach Antworten im Hinblick auf unsere Quizfragen. 

An dieser Stelle möchten wir die leckeren Lunchpakete erwähnen, die wir jeden Tag von unseren Gastfamilien zur Mitnahme bekommen haben. Vielen Dank dafür!

Das Nachmittagsprogramm wurde diesmal mit einem gemeinsamen Pizza-Essen eröffnet. 

Anschließend fuhren wir mit unserem Bus nach Beachy Head (Steilküste mit Kreidefelsen), ins Naturschutzgebiet und wanderten entlang der Klippen, um den traumhaften Ausblick auf den Küstenstreifen zu genießen. Es war eine anstrengende Wanderung, da die Strecke, bis zu einem Leuchtturm, sich sehr in die Länge zog und wir außerdem dem starken Wind auf den Klippen trotzen mussten. Am Abend kehrten wir zu unseren Gastfamilien zurück, wo wir nach dem Abendessen die Gelegenheit hatten uns mit ihnen zu unterhalten, etwas zu spielen oder einfach in unseren Zimmern zu entspannen.

 

Mittwoch, 04.05.: Auf nach London!

Morgens, um 7:45 Uhr, waren wir bereits auf dem Weg nach London. Der Bus holte uns bei unseren verschiedenen Treffpunkten ab und wir fuhren 2,5 Stunden bis die ersten Sehenswürdigkeiten von London auftauchten. Wir fuhren über die Tower Bridge und kurz darauf parkte der Bus in einer Seitenstraße und wir machten uns auf den Weg in den Tower, unsere erste Sehenswürdigkeit, die wir in London besichtigten.

Im Tower bestaunten wir die Kronjuwelen, verschiedene Rüstungen, Waffen, das Gefängnis sowie die dort seit Jahrhunderten stehenden Gebäude. Dann fuhren wir mit dem Schiff die Themse rauf bis nach Westminster. Wir stiegen aus und es ging an Big Ben und dem Houses of Parliament vorbei bis zur Westminster Abbey, wo wir uns auf den Rasen setzten, da das Besichtigen der ganzen Attraktionen in London echt anstrengend war. Nach ein paar Minuten machten wir uns auf den Weg zum Buckingham Palace, den wir von außen gut bestaunen konnten. (Die Queen haben wir leider nicht gesehen.) Dann ging es zurück zur Themse und wieder mit dem Schiff bis zum großen Busparkplatz bei der O2-Arena in Greenwich. Dort hatte Busfahrer Franz bereits für uns Würstchen und Toast vorbereitet. Für diesen tollen Service bedanken wir uns bei unserem Busfahrer Franz Vormoor an dieser Stelle. Er hatte sich in der Woche als echter England-Profi erwiesen und wir verbeugen uns vor seinen Fahrkünsten, seiner Geduld (wir waren oft spät dran) und seinem Organisationstalent.

 

Donnerstag, 05.05.: Tagesausflug nach Brighton

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Küstenstadt Brighton. Nach dem Frühstück in den Gastfamilien sammelte uns Franz wieder an den Treffpunkten ein und wir fuhren nach Brighton, das deutlich kleiner und beschaulicher ist als London, aber doch wirklich schön. Was uns schon beim Vorbeifahren auffiel, war der Royal Pavilion in seiner ganzen Pracht! Fährt man ein Stück weiter, kann man das Meer sehen, in das die Brighton Pier hineinragt.  Außerdem findet man dort am Strand ein Riesenrad. Von oben betrachtet muss die Aussicht gigantisch sein! Doch zuerst ging es zum Royal Pavilion und wir schauten uns das beeindruckende Innere an. Wir erfuhren viele spannende Fakten über die Lebensweise des Adels aus vergangenen Jahrhunderten. Der Palast gehörte einst dem englischen König George IV, der 1820 den Thron bestieg und seine Freizeit oft in seinem Palast in Brighton verbrachte. Besonders beeindruckend war der große Speisesaal und die Palastküche. Der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Dann ging es weiter in zwei Gruppen: Herr Panser betreute die Strandgruppe, die Fußball oder Frisbee spielen wollte oder einfach nur die Sonne genießen wollte, die andere Gruppe ging mit Frau Pätzold und Frau Wilke in ein Shopping Center, um ein bisschen einzukaufen. Im Anschluss daran bot sich uns noch die Möglichkeit auf der Brighton Pier einige Attraktionen auszuprobieren,

wie z. B. die Geister- oder Achterbahn. Doch leider war dort alles ziemlich teuer.  Später fuhren wir zurück nach Eastbourne zu unseren Gastfamilien  und genossen den restlichen Abend...

 

 

 

 

Freitag, 06.05.: Tagesausflug nach Hastings und auf dem Weg nach Hause

Den letzten Tag unseres Englandaufenthalts verbrachten wir im malerischen Küstenstädtchen Hastings. Als ersten Anlaufpunkt besuchten wir die Schmugglerhöhlen mit einer Ausstellung zur Schmuggelei, die sehr jugendgerecht gestaltet war und endlich einmal waren auch Informationen auf Deutsch zu hören. Die Bewohner von Hastings und Umgebung schmuggelten zur Zeit Napoleons (1780-1815) Luxusartikel von Frankreich nach England, um die Steuern zu umgehen, die der englische König für seine Kriege gegen Napoleon brauchte. Die geschmuggelten Waren,  meistens Alkohol, Parfüm und Leder, wurden vom europäischen Festland über das Meer gebracht und in den Kalksteinhöhlen von Hastings gelagert, bevor sie mit hohem Gewinn in England verkauft wurden.

Anschließend lagerten wir auf einer sehr weitläufigen Grünfläche auf den Kalksteinklippen, weit oberhalb der Stadt, mit Blick auf das Meer und genossen unsere Mittagspause. 

Am frühen Nachmittag teilten wir uns in zwei Gruppen auf und sahen uns mit unseren Stadtführern auch einmal die Ecken von Hastings an, die nicht so ohne weiteres von Touristen gefunden werden können. Obwohl das Wort „Stadtführung“ erst einmal nicht so spannend klang, entwickelte sich dieser Programmpunkt zu einer interessanten Veranstaltung, da die Stadtführer sehr witzig und wortreich durch Hastings führten und uns viele Informationen geben konnten. 

Am späteren Nachmittag durften wir auf einer kleinen Einkaufsstraße wieder einmal shoppen gehen. Viele aus der Gruppe kauften Geschenke für Freunde und Familien, aßen fish and chips oder besorgten sich Getränke für die Rückfahrt. 

Dann wanderten wir weiter am Strand entlang bis zum Aquarium. Dort bestaunten wir Meerestiere, die man selten sehen kann, wie z.B. Rochen, kleine Haie, Seepferdchen und Meeresschildkröten. 

Nach dem schönen Tag in Hastings machten wir uns abends um 18:00 Uhr zurück auf den Heimweg nach Deutschland. Wir fuhren ca. 2 Stunden bis zur Fähre und  mussten noch bis 22:00 Uhr warten, bis wir mit unserem Bus auf die Fähre rollen konnten. Dort durften wir uns dann  wieder frei bewegen und uns für die restliche Fahrt stärken. Diesmal dauerte die Überfahrt etwas länger, bis ca. 2:00 Uhr. Während der gesamten Busfahrt schliefen fast alle. Danach dauerte es noch weitere 6 Stunden bis wir immer noch müde, aber gut gelaunt, endlich wieder an der Schule ankamen.  

 

Insgesamt lässt sich sagen, dass es eine sehr schöne Erfahrung war, so viele Sehenswürdigkeiten zu sehen und Eindrücke zu sammeln. Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Pätzold, Frau Wilke und  Herrn Panser, die diese Woche wirklich unfassbar schön organisiert und gestaltet hatten. Danke!

 fr

 

 

 

 

 

 

Halbtägige Fortbildung am 6. Juni

Liebe Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie, dass wir am 6. Juni eine Fortbildung haben. Der Unterricht endet an diesem Tag nach der 5. Stunde.
Hier geht es zum Terminkalender.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Liebe Erziehungsberechtigte,

der Förderverein lädt zur Jahreshauptversammlung am 17.03.2016 ein. Die Einladung finden Sie hier.

 

Ganztägige Fortbildung am 4. April

Liebe Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie, dass wir am 4. April eine ganztägige Fortbildung und die Schülerinnen und Schüler einen Studientag haben.
Hier geht es zum Terminkalender.

 

Karneval 2016

Alaaf Engelskirchen! Mit einem fulminanten Fest wurde der Karneval an der Sekundarschule Engelskirchen eingeläutet! Ausgelassene Stimmung, viel Musik, viele Showeinlagen und noch viel mehr Spaß; so lässt sich die Karnevalsparty wohl am besten zusammenfassen. Der Elferrat durfte sich an tollen Tanzeinlagen, der Water-Challenge (wer muss bei wirklichen Flachwitzen am ehesten lachen und wird so nass?!), Musik-Acts und einer Büttenrede erfreuen und feuerte eine Menge Raketen und Tuschs ab! Kleines Highlight für viele Schülerinnen und Schüler dürfte wphl das Lehrer-Kinderbilder-Raten gewesen sein. Da war so manche Überraschung bei. Da durften die Schülerinnen und Schüler also nicht nur raten, welche Lehrkraft sich unter welchem Kostüm versteckt hielt, sondern auch, wer da wohl als kleines Kind von der Leinwand lächelt. Am Ende wurde noch das beste Schüler-Kostüm vom Publikum gekürt, bevor wir uns alle in den Karneval "da draußen" verabschiedeten. Die Party in der Schule dürfte eine gute Einstimmung gewesen sein. Alaaf!

 

 

 

Presse: Hoffnung durch Ründeroth getragen

Betreffend unseres Gottesdienstes im Dezember 2015 der Artikel aus der Presse.

 

Schule einfach mal ganz anders: Lernort Kino

Für die diesjährigen Schulkinowochen NRW wirbt Frau Ministerin Löhrmann im Trailer auf dem YouTube-Kanal mit den Worten: (Ab ins Kino) „Worauf warten Sie noch? - Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“

Und was sagen die Schüler dazu?

Die Klasse 7b hat am Mittwoch, 27. Januar 2016 im Burgtheater Gummersbach den Film „ Die schwarzen Brüder“ angesehen und anschließend ein Filmgespräch mit dem Darsteller David Hürten geführt. Einhelliges Fazit der Klassengemeinschaft:

  • Spannender Film
  • interessante Begegnung mit einem echten Schauspieler (den man noch Minuten zuvor auf der Leinwand bewundern konnte)
  • viele neue Erkenntnisse und überraschende Einblicke in den Bereich Film/Schauspielerei!
  • und :  „…so macht Schule Spaß …bitte nächstes Jahr wieder!“


Die Schulkinowochen finden seit 2008 jeweils 2 Wochen im Januar/Februar in NRW statt.
Weitere Informationen: www.schulkinowochen.nrw.de

Und ab 2016 ist die Sekundarschule Engelskirchen mit Begeisterung dabei!

Lesewettbewerb 2015

Im Dezember 2015 fand in unserer Schule ein Lesewettbewerb statt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 waren anwesend und unterstützten die Vortragenden. Vorgelesen haben Dilek (6b), Luca (6a), Hanna (6a), Alessia (6b) und Sebastian (6a). Alle Vorlesenden haben sich sehr schöne Stücke ausgesucht und überzeugten mit wirklich gutem Vortrag; alle Schülerinnen und Schüler lauschten gebannt. Auch die fremden Texte wurden sehr gut und sicher vorgelesen. Für die Jury war es eine ziemlich schwierige Entscheidung, wer denn nun am besten war. Dennoch konnte sich Sebastian am Ende deutlich den Sieg für sich verbuchen, hatte er einfach die konstanteste Leistung an diesem Tag gezeigt. Und so konnte sich Sebastian am Ende über ein Buch als Siegprämie freuen. Luca gewann in der Alternativen Wertung und freute sich ebenfalls über die Siegprämie!

Tag der offenen Tür 2015: Rückblick

Die Sekundarschule Engelskirchen präsentierte sich am Tag der offenen Tür für interessierte und aktive Besucherinnen und Besucher. Ein hochwertiges und sehr ansprechendes Bühnenprogramm umrahmte die vielfältigen Angebote der Schule.

Mitmachen, Staunen und Genießen

Die AG-Band begeisterte mit dem Lied „Lieblingsmensch“ von Namika zur Einstimmung die voll besetzte Mensa. Nach kurzer Begrüßung durch die komm. Schulleiterin Claudia Lengen-Mertel und Fabian Röttger (8b) löste ein Highlight das nächste ab, bis unsere Schnupperkinder von den Lotsen in die Mitmachunterrichte gebracht und wieder abgeholt wurden. Zeitgleich luden auch die anderen Angebote (u.a. Musikcafé, Schminken, Spieleraum und vieles mehr) zum Mitmachen, Schauen, Informieren und Verweilen ein. Ein rundum gelungener Vormittag, der Lust auf mehr macht.

 

 

 

Feste Anmeldezeiten für das Schuljahr 2016/2017

Falls Sie ihr Kind für das Schuljahr 2016/2017 an unserer Schule anmelden wollen, beachten Sie bitte die festen Anmeldezeiten. Diese finden Sie hier.

 

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten, Kolleginnen und Kollegen und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen an der Sekundarschule Engelskirchen ein frohes Weihnachtsfest, ruhige, erholsame Ferien und ein gutes neues Jahr!

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im Jahr 2016.

Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2016/2017

Liebe Eltern,

die Informationen bzgl. der Anmeldung für das kommende Schuljahr 2016/2017 sind online. Sie finden die Informationen hier.